Muskel-Massage mit Igelball

Muskel-Massage mit Igelball

Ein Igelball, auch Noppenball genannt, ist komplett mit Noppen oder kleinen Spitzen versehen und sorgt dadurch für eine angenehme Massage am ganzen Körper. Durch seine Form und Größe kann der Igelball vielseitig eingesetzt und optimal zur Selbstmassage aber auch Fremdmassage genutzt werden.

Inhaltsverzeichnis:

 

1. Wobecare® Igel-Massageball

Der Wobecare® Igel-Massageball wurde in Deutschland unter höchsten Qualitätsanforderungen produziert und eignet sich für die oben genannten Anwendungszwecke. Nutze ihn vor, während oder nach der Massage in Kombination mit Wobecare® CBD Aktiv Creme, die dank ihrer einzigartigen CBD-Pflanzenstoff-Kombination mit ihrem kühlenden und lindernden Effekt auf der Haut für schnelles Wohlbefinden sorgt:Wobecare Igel-Massageball

  • Bei beanspruchten Körperbereichen
  • Nach intensiver Belastung
  • Nach sportlichen Aktivitäten zur Regeneration

Tipp: Den Wobecare® Igel-Massageball gibt es jetzt für kurze Zeit in ausgewählten Apotheken gratis beim Kauf einer 100ml-Tube Wobecare® CBD Aktiv Creme dazu. 

Mehr Informationen zur Wobecare® CBD Aktiv Creme und ihren Inhaltsstoffe findest du hier.

 

2. Anwendung

Igelbälle können für die Massage von unterschiedlichsten Körperbereichen wie z.B. Rücken, Waden, Oberschenkel, Arme entweder direkt auf der Haut oder auf der Kleidung genutzt werden. Durch den ausgeübten Druck auf den Ball kann die Intensität der Massage individuell reguliert werden zur:

  • Lösung von Verspannungen
  • Durchblutungsförderung
  • Anregung der Muskelregeneration
  • Nerven- und Muskelsensibilisierung
  • Stimulation von Reflexzonen an Füßen/Händen

Nachstehend findest du einige Anwendungsbeispiele – wichtig ist dabei immer, dass sich die Massage angenehm anfühlt und keine Schmerzen verursacht.

Nach dem Laufen oder Wandern kann eine Massage der Beine angenehm sein und die Regeneration unterstützen, bei einem Golfer- oder Tennisellenbogen kann die Massage des Unterarms wohltuend wirken (siehe für beides Punkt c).

 

3. Selbstmassage

1) Hand-Massage

Handflächen: Nimm den Ball in die Hand und schließe bzw. öffne sie abwechselnd. Drücke beim Schließen den Ball leicht zusammen. Alternativ kannst du den Ball auch auf den Tisch legen und mit der geöffneten Handfläche über den Ball vor- und zurückrollen. Um beide Handinnenflächen gleichzeitig zu stimulieren, lege den Ball zwischen beide Hände, schiebe die obere Hand nach vorne und die untere Hand nach hinten. Wechsele danach die Abfolge.

Hand-Massage mit Igelball

Handrücken: Strecke deine Hand aus und lege den Igelball auf deinen Handrücken. Bewege den Ball mit der Handfläche der anderen Hand mit etwas Druck nach vorne und zurück.

2) Fuß-Massage

Stell dich ohne Schuhe bzw. barfuß hin, oder setz dich aufrecht auf einen Stuhl. Lege den Igelball unter eine Fußsohle. Rolle den Fuß zunächst mit leichtem Druck und kleinen kreisenden Bewegungen über den Ball, anschließend von der Mitte beginnend zwischen den Zehen und der Ferse hin und her. Indem du deinen Fuß hierbei leicht nach innen oder außen kippst, erreichst du auch die seitlichen Bereiche der Fußsohle. Variiere oder verstärke den Druck. Soweit es angenehm ist, verbleibe länger an besonders sensiblen Stellen.

3) Massage von Armen/Beinen

Rolle den Igelball im Sitzen mit der Hand in kleinen kreisenden Bewegungen unter leichtem Druck über die Muskulatur von Armen und Beinen.

Arm-Massage mit Igelball

Oberschenkelrückseite/Waden: Setz dich auf den Boden, lege den Igelball unter deinen Oberschenkel oder deine Wade. Während du dich mit den Händen nach hinten abstützt, bewege den Ball unter der gesamten Oberschenkelrückseite/Wade hin und her bzw. vor und zurück.

 

4) Massage von Rücken, Nacken, Schultern oder Gesäß

Stelle dich mit dem Rücken dicht vor eine Wand und klemme den Ball zwischen deinem Körper und der Wand ein. Rolle den Igelball nun mit angenehmem Druck durch kleine Körperbewegungen über die Rücken-/Nacken-/Schulter- oder Gesäßmuskulatur. Steuere die Bewegungen aus den Beinen heraus und halte den Rücken dabei gerade.

 

4. Partnermassage

Dein/e Partner/in liegt entspannt in Bauchlage. Rolle den Igelball mit kleinen kreisenden, ruhigen Bewegungen über die Muskelpartien von Schulter und Nacken, Rücken, Armen, Gesäß und Beinen. Anschließend kann die Position getauscht werden. Besprecht im Vorhinein kurz die zu massierenden Körperregionen und tauscht euch über die Stärke des Druckes und was für euch angenehm ist aus.

Partnermassage mit Igelball

 

5. Sicherheits- und Anwendungshinweise

Die Massage mit dem Igelball kann sowohl direkt auf der Haut als auch angekleidet durchgeführt werden. Es sollte stets nur die Muskulatur bearbeiteten werden, niemals Gelenke, Knochen und Wirbelsäule!

Nicht massiert werden sollte bei akuten Infekten, Hauterkrankungen, entzündlichen Prozessen oder frischen Verletzungen sowie bei Problemen im Lymph- oder Gefäßsystem (Krampfadern, Thrombosen etc.). Hole in diesen Fällen unbedingt den Rat eines Mediziners oder Physiotherapeuten ein.

Die Massage sollte keine Schmerzen verursachen, sondern zu einer Lockerung und Entspannung der Muskulatur führen. Nicht geeignet für Kinder unter drei Jahren!

Wobecare für mehr Wohlbefinden

Wobecare® CBD Aktiv Creme kühlt und lindert auf der Haut bei beanspruchten Muskeln durch ihre einzigartige Kombination aus CBD und ausgewählten Pflanzeninhaltsstoffen.

Mehr erfahren

CBD und Muskelbeschwerden

Egal, ob Überbelastung beim Sport, eine schlechte, starre Haltung am Schreibtisch oder die Lebenserfahrung unseres Körpers - Muskelbeschwerden können vielfältige Ursachen haben. Erfahre hier mehr, wie du dir wieder zu mehr Wohlbefinden verhelfen kannst.

Mehr erfahren